Inhalt:

Startseite

Über uns

 Aufgabe

 Geschichte

 Struktur

Autoren

Publikationen

Veranstaltungen

Links

Kontakt




 
 
Seit ihrer Gründung im Jahr 1960 hat sich die gesellschaft hessischer literaturfreunde e. v. die Förderung von Literatur, welche durch das Thema, den Autor, den historischen Zusammenhang oder die Person des Vermittlers mit Hessen verbunden ist, zur Aufgabe gemacht.

Die gesellschaft hessischer literaturfreunde e. v. wird dieser Aufgabe durch die Durchführung von Lesungen und Vorträgen und durch die Herausgabe von Veröffentlichungen gerecht. In der Reihe der "Hessische Beiträge zur deutschen Literatur" finden sich u. a. Autoren wie Gabriele Wohmann, Renate Axt, Ernst Kreuder, Bernard von Brentano, Wolfgang Weyrauch, Heinz Winfried Sabais, Georg und Alexander Büchner, Karl Krolow, Herbert Heckmann, Karin Struck, Fritz Deppert, Rainer Wieczorek und Ludwig Fertig.

Wertvolles bewahren - Entlegenes wiedergewinnen - Neues ins Auge fassen

Orientiert an diesen Perspektiven ist Literatur und Auseinandersetzung mit Literatur der erklärte Gegenstand unseres Engagements. So finden sich unter den von uns realisierten Publikationen Texte aus der Zeit des 18. Jahrhunderts bis hin zum 21. Jahrhundert. Die Mitglieder der gesellschaft hessischer literaturfreunde fördern durch ihre Zugehörigkeit zu unserer Vereinigung und durch ihr Engagement an der Literatur die Fortschreibung und Nuancierung des literarischen Profils unseres Landes nachhaltig.

Seit dem Jahr 2018 wird die gesellschaft hessischer literaturfreunde durch die BS Kulturstiftung Darmstadt institutionell gefördert.


© 2006-2018 Ges. Hess. Literaturfreunde e.V. | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ